Dinge mit dem Tag projekte

U23 in Paderborn

30. 10. 2017

Was ist das? Worum gehts?

U23 ist ein Projekt für junge Hacker und Haecksen bis 23 Jahre. An sechs Terminen werden die Teilnehmer gemeinsam mit den Tutoren in die Welt des Hardwarehackens aufbrechen.

Auf Basis eines Arduinos, der per USB programmiert und von einem Computer ferngesteuert werden kann, wird eine modulare und erweiterbare Funkwetterstation gebaut. Für das Projekt wurde ein Bausatz vorbereitet, der eine Basisstation und die Komponenten für einen Sensorknoten enthält. Der fertige Sensor ist batteriebetrieben und kann die Temperatur und Helligkeit auslesen und an den Computer senden. Der Bausatz wurde so entworfen, dass mehrere Sensorknoten angesteuert und diese auch mit zusätzlichen Sensoren ausgestattet werden können.

Das Projekt soll Grundlagen im Umgang mit Mikrocontrollern, Mikroelektronik und der Programmierung im allgemeinen vermitteln. In kleinen Teams wird gelötet und gehackt. Einführende Vorträge und Hilfestellungen von erfahrenen Hardwarehackern runden das Programm ab.

Der C3PB veranstaltete im Jahre 2012 seinen erstes U23 und schließte damit an die Tradition des CCCs in Köln und Darmstadt an. Das U23 Projekt wurde 2002 gestartet und ist seitdem ein beliebtes und erprobtes Event.

Voraussetzung

Du solltest zwischen 14 und 23 Jahre alt sein und dich für Computer interessieren. Lötkolben und Mikrocontroller sollten dich nicht abschrecken und erste Schritte in einer beliebigen Programmiersprache solltest du auch schon gemacht haben. Viel wichtiger sind aber der Spaß an der Technik und Lust etwas neues zu lernen.

Termine

Kosten

Die Kosten pro Teilnehmer werden sich auf 42 Euro belaufen. Im Preis ist ein kompletter Bausatz enthalten.

Anmeldung

Kontakt/Presse

Für Fragen und Kontakte schreibt uns ein Mail an u23@c3pb.de

MAMEstation

30. 10. 2017

Ziel

Die MAMEstation soll den Besuchern des Chaostreffs die Möglichkeit bieten, tausende von Spielen der letzten 35 Jahre noch einmal, zum Teil auch gegeneinander, zu zocken. Dazu sind auf einem leider nur mittelmäßig schnellen PC ein Windows XP und ein riesiges Arsenal von Emulatoren installiert.

TODO

  • AdvanceMESS einrichten
  • vernünftigen PSone Emulator suchen und installieren
  • ScummVM installieren
  • dosbox installieren
  • VirtualBox oder VMware für VMs mit
    • alten Windows Versionen
    • verschieden anderen ranzigen oder lustigen Betriebssystemen
  • defekte Roms ausmisten
  • Worms installieren

Bereits fertig

  • AdvanceMAME und AdvanceMENU sind installiert
  • WinUAE installiert
  • vice installiert
  • vPinMAME und Visual Pinball sind installiert, allerdings VP9, und die meisten der vorhandenen Tische laufen nur unter VP8

Bedienung MAME

  • AdvanceMENU startet automatisch
  • X-Arcade funktioniert und kann zum kompletten Bedienen von AdvanceMENU benutzt werden
  • Spiele im Menü werden mit dem Linken Stick des X-Arcade ausgewählt und mit dem linken Button in der oberen Reihe von Spieler 1 gestartet
  • Wenn Spieler 1 + Linker Münzbutton gedrückt werden, wird das MAME-Menü geöffnet (da kann dann zum Beispiel die Auflösung hochgedreht werden)
  • Wenn Spieler 2 + Rechter Münzbutton gedrückt werden, wird das Spiel beendet oder im Menü eine Ebene zurückgegangen
  • Wenn ein Spiel mehr als 5 Minuten inaktiv ist (also keine Aktionen an den Joysticks stattfinden), wird das Spiel beendet

Visionen

  • Das ganze Teil in ein schönes Gehäuse/Cabinet packen
  • 2 MAMEstations mit Netzerkgaming (z.B. mit kaillera)

Planung Cabinet

  • Holz
    • Hornbach
      • DF Platte E1 2650x1032x19mm: 10,90€
      • MDF Platte E1 2650x1032x16mm: 9,90€
      • MDF Platte E1 2650x1032x13mm: 8,90€
  • Kantenschutz - T-Molding

Links

Cabinet